Kleiner Held kämpft gegen seine Legasthenie

Legasthenie… dieses komische lateinisch-altgriechische Wort für “Lese- und Rechtschreibstörungen” ist selber schon so fies geschrieben, das man es ja fast falsch schreiben muss. Auch die Erklärung zu dieser Schwäche ist so beschrieben, das man sich auch als Nichtlegastheniker unmittelbar wie einer vorkommt. Absätze etwa wie diese hier:

“Menschen mit einer Lese- und Rechtschreibstörung haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen in geschriebene Sprache und umgekehrt. Als Ursache werden eine genetische Disposition, Probleme bei der auditiven und visuellen Wahrnehmungsverarbeitung, bei der Verarbeitung von Sprache und vor allem bei der phonologischen Bewusstheit angenommen. Die Störung tritt isoliert und erwartungswidrig auf, das heißt, die schriftsprachlichen Probleme entstehen, ohne dass es eine plausible Erklärung wie generelle Minderbegabung oder unzureichende Beschulung gibt.” Zitat Wikipedia zu Legasthenie

Und, nun alles klar? Wohl eher nicht. Umso beachtlicher ist es, dass unser kleiner Held seine Legasthenie um jeden Preis besiegen will, um nicht Daueropfer von sadistischen Rechtschreib-Diktatoren zu bleiben. Viel Erfolg mein kleiner Held, Du packst das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.